Allgemeine Verkaufsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Online-Verkäufe
1. Thema
Diese Bedingungen definieren die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen von Online-Reservierungen für von Domaine la Fontaine angebotene Dienstleistungen. Sie gelten für alle Reservierungen, die online über unsere Reservierungsplattform vorgenommen werden. Der Kunde bestätigt, dass er diese allgemeinen Verkaufsbedingungen und etwaige tarifspezifische Verkaufsbedingungen, die auf unserer Buchungsplattform verfügbar sind, gelesen und akzeptiert hat.
2. Reservierung
Der Kunde wählt die auf unserer Reservierungsplattform angebotenen Dienste aus. Er bestätigt, die Art, das Reiseziel und die Buchungsmodalitäten der auf unserer Buchungsplattform verfügbaren Leistungen gelesen zu haben und die notwendigen und/oder zusätzlichen Informationen angefordert und erhalten zu haben, um seine Buchung in voller Kenntnis der Sachlage vorzunehmen. Der Kunde ist allein für die Auswahl der Dienstleistungen und deren Eignung für seine Bedürfnisse verantwortlich, so dass wir in dieser Hinsicht nicht haftbar gemacht werden können. Indem der Kunde den gesamten Prozess durchläuft und abschließt, nimmt er seine Buchung an. Telefonische Anfragen haben nur informativen Charakter und sind in keiner Weise verbindlich.
Wenn die Reservierung eine Vorauszahlung erfordert, wird die Reservierung erst nach Eingang der entsprechenden Summe auf unserem Bankkonto IBAN endgültig: FR76 1170 6310 0956 0281 9210 556 - BIC / SWIFT: AGRIFRPP817 im Namen der Domaine la Fontaine. Wenn die Anzahlung nicht innerhalb von 7 Kalendertagen nach der Reservierung bei uns eingeht, behält sich Domaine la Fontaine das Recht vor, den Vertrag einseitig zu kündigen.
3. Buchungsvorgang
Der Kunde nimmt die Reservierung vor, indem er das Formular auf unserer Online-Buchungsplattform ausfüllt. Die Reservierung gilt mit Erhalt der Buchungsbestätigung als erfolgt. Der Kunde verpflichtet sich, die geforderten Angaben genau und wahrheitsgemäß auszufüllen. Nach Auswahl der gewünschten Leistungen muss der Kunde eine gültige Bankkartennummer als Garantie und für die Zahlung einer eventuellen Kaution angeben. Der Kunde kann die allgemeinen (und eventuell spezifischen) Verkaufsbedingungen einsehen, bevor er die Reservierung bestätigt. Schließlich bestätigt der Kunde die Reservierung.
4. Empfangsbestätigung der Reservierung
Unsere Reservierungsplattform bestätigt den Eingang der Reservierung des Kunden, indem sie ihm umgehend eine E-Mail schickt. Diese Eingangsbestätigung der Reservierung enthält eine Zusammenfassung der reservierten Leistungen und deren Preise, diese allgemeinen (und ggf. besonderen) Verkaufsbedingungen, das Reservierungsdatum und alle notwendigen Kontaktdaten, um uns ggf. zu erreichen.
5. Stornierung oder Änderung durch den Kunden
Die Kunden werden darauf hingewiesen, dass sie gemäß Artikel L. 121-21-8 12 ° des französischen Verbraucherschutzgesetzes kein Widerrufsrecht wie in diesem Artikel beschrieben haben.
Stornierungen können bis zu 120 Tage vor der Anreise kostenlos vorgenommen werden. Bei Stornierungen zwischen 120 und 28 Tagen vor Anreise werden 50% des Gesamtmietpreises berechnet. Bei einer Stornierung innerhalb von 28 Tagen vor der Anreise wird der gesamte Mietpreis in Rechnung gestellt. Bei einem verkürzten Aufenthalt wird der Gesamtpreis des gebuchten Zeitraums berechnet. Wenn möglich, werden wir versuchen, die Unterkunft zu vermieten. In diesem Fall kann ein Betrag an den Mieter zurückerstattet werden, jedoch nie mehr als 50% der Miete. Die spezifischen Verkaufsbedingungen des reservierten Tarifs haben immer Vorrang vor den allgemeinen Bedingungen für die Stornierung und/oder Änderung der Reservierung. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise- und Reiserücktrittsversicherung.
Sollte der Kunde aufgrund von Covid-19 die Reise nicht antreten können, kann er seine Buchung unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit kostenlos auf einen anderen Zeitraum verschieben. Bezahlte Vorschüsse gehen weiter. Falls eine Umbuchung nicht möglich ist, kann die Vorauszahlung unter Abzug einer Verwaltungsgebühr von 50 Euro zurückerstattet werden. Geschenkgutscheine sind nicht erstattungsfähig.
Eventuelle Stornierungen oder Änderungen können nur per Mail an info@domainelafontaine.com angefordert werden. Domaine la Fontaine wird den Erhalt einer Stornierung oder Änderungsanfrage per E-Mail bestätigen. Alle Reservierungen sind persönlich und können nicht ohne die Zustimmung von Domaine la Fontaine an Dritte übertragen werden.
6. Nutzung des Dienstes
Gemäß den französischen Vorschriften kann der Kunde bei der Ankunft aufgefordert werden, eine "fiche de police" auszufüllen und seinen Personalausweis zur Überprüfung vorzulegen. Die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedeutet auch, dass der Kunde die internen Regelungen akzeptiert und sich verpflichtet, diese einzuhalten. Jedes Verhalten, das gegen diese Regeln und Vorschriften, gegen die guten Sitten und die öffentliche Ordnung verstößt, kann dazu führen, dass der Betrieb den Kunden auffordert, Domaine la Fontaine zu verlassen, ohne jegliche Entschädigung oder Rückerstattung, wenn bereits eine Zahlung geleistet wurde. Haustiere sind nur nach vorheriger Absprache und Vereinbarung erlaubt.
7. Haftung
Die auf unserer Buchungsplattform präsentierten Fotos sind nicht vertraglich bindend. Obwohl wir uns bemühen, dass die Fotos, Grafiken und Texte den bestmöglichen Eindruck von unserer Domain und den angebotenen Leistungen vermitteln, können zwischen dem Zeitpunkt der Buchung und der tatsächlichen Inanspruchnahme der Leistung Abweichungen auftreten. Domaine la Fontaine kann nicht für die Nichtausführung oder fehlerhafte Ausführung von Reservierungen im Falle höherer Gewalt, die einem Dritten oder dem Kunden zuzuschreiben ist, verantwortlich gemacht werden, insbesondere die Nichtverfügbarkeit des Internetnetzes, die Unmöglichkeit des Zugriffs auf die Website, Eingriffe von außen, Computerviren oder im Falle einer von der Bank des Inhabers nicht genehmigten Vorauszahlung. Jede Reservierung oder Zahlung, die aus irgendeinem Grund, der dem Kunden zuzuschreiben ist, unregelmäßig, nicht funktionsfähig, unvollständig oder betrügerisch ist, führt zur Stornierung des Auftrags auf Kosten des Kunden, unbeschadet jeglicher zivil- oder strafrechtlicher Maßnahmen gegen den Kunden. Domaine la Fontaine kann nicht für Verlust, Diebstahl, Unfälle, Schäden oder Verletzungen verantwortlich gemacht werden, die an - oder durch - die Mieter oder ihre Besitztümer verursacht werden, sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Einrichtungen.
8. Reklamationen
Sollten Sie aus irgendeinem Grund unzufrieden sein, bitten wir Sie, dies so schnell wie möglich zu melden. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um Sie zufrieden zu stellen. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass wir keine Einigung erzielen können, können Sie innerhalb von acht Tagen nach dem Abreisedatum eine schriftliche Beschwerde einreichen.
9. Preise
Die Preise, die sich auf die Reservierung von Dienstleistungen beziehen, werden vor und während der Reservierung in Euro angegeben und sind nur für den angegebenen Zeitraum gültig. Unser Unternehmen ist nicht umsatzsteuerpflichtig. Sofern auf der Buchungsplattform nicht anders angegeben, sind Zusatzleistungen und Steuern nicht im Preis enthalten. Sie müssen vor Ort bezahlt werden und werden am Ende Ihres Aufenthaltes abgerechnet. Jede Änderung oder Einführung neuer gesetzlicher oder behördlicher Steuern, die von den zuständigen Behörden auferlegt werden, werden automatisch in den auf der Rechnung ausgewiesenen Preisen berücksichtigt.
10. Zahlung
Der Kunde gibt über einen gesicherten Zugang (SSL-Verschlüsselung) seine Bankkartendaten (Kartennummer ohne Leerzeichen zwischen den Ziffern, Ablaufdatum - die verwendete Bankkarte muss zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Leistung gültig sein - und CVC-Code) als Garantie für die Reservierung und ggf. als Zahlung einer Anzahlung an, entsprechend den Möglichkeiten der Reservierungsplattform. Er muss sich mit der Bankkarte ausweisen, mit der er die Reservierung garantiert hat.
Der Restbetrag ist vor Ort zu zahlen und wird am Ende Ihres Aufenthaltes abgerechnet, vorzugsweise in bar, zusammen mit eventuellen Extras (Essen, Getränke, etc.). Wir akzeptieren keine Schecks, aber wir akzeptieren Bank- oder Kreditkarten.
Im Falle eines No-Show (Buchung nicht storniert - Kunde nicht anwesend) einer per Kreditkarte garantierten Buchung, wird Domaine la Fontaine den vollen Betrag der Buchung abbuchen. Die Buchungsplattform hat sich für Stripe entschieden, um Online-Kreditkartenzahlungen zu sichern. Die Gültigkeit der Zahlungskarte des Kunden wird von dieser Organisation überprüft. Die Zahlungskarte kann aus verschiedenen Gründen abgelehnt werden: gestohlene Karte, gesperrte Karte, Limit erreicht, Eingabefehler usw. Im Falle eines Problems muss der Kunde seine Bank kontaktieren, um die Reservierung und die Zahlungsmethode zu bestätigen. Im Falle eines Tarifs, der eine Online-Zahlung im Voraus erfordert, wird die Anzahlung zum Zeitpunkt der Buchung abgebucht.
11. Respekt vor der Privatsphäre
Auf jedem der Formulare, die zur Erfassung persönlicher Daten verwendet werden, wird der Kunde durch das Vorhandensein eines Sternchens darüber informiert, ob die Antworten obligatorisch oder optional sind. Die verarbeiteten Informationen sind für die Institutionen, elloha.com, seine Einrichtungen, seine Partner, seine Dienstleister (und insbesondere Online-Zahlungsanbieter) bestimmt. Der Kunde ermächtigt elloha.com, seine persönlichen Daten an Dritte weiterzugeben, unter der Bedingung, dass sich diese Weitergabe als vereinbar mit der Ausführung von Operationen erweist, die auf elloha.com unter den vorliegenden allgemeinen Bedingungen und in Bezug auf die Kundenschutz-Charta durchgeführt werden. Insbesondere bei der Online-Zahlung muss die Bankverbindung des Kunden an die Bank von Domaine la Fontaine für die Ausführung des Reservierungsvertrags übermittelt werden. Der Kunde stimmt dieser Übertragung zu, die für die Durchführung seiner Reservierung notwendig ist. Constellation SAS ist in ihrer beruflichen Eigenschaft verpflichtet, alle Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen und die Vertraulichkeit der Daten bei den oben genannten Datenübertragungen zu wahren.
Wenn wir während Ihres Aufenthalts Fotos oder Videos aufgenommen haben, auf denen Sie zu sehen sind, können wir diese Bilder für Werbezwecke verwenden. Sollten Sie dies nicht wünschen, bitten wir Sie, uns dies spätestens bei Ihrer Abreise mitzuteilen.
Sie haben das Recht auf Zugang und Korrektur Ihrer persönlichen Daten.
12. Nachweis der Vereinbarung
Die Eingabe der erforderlichen Bankdaten sowie die Akzeptanz dieser AGB und des Buchungsbeleges bzw. der Anfrage stellt eine elektronische Unterschrift dar, die zwischen den Parteien den gleichen Wert hat wie eine handschriftliche Unterschrift. Die automatisierten Aufzeichnungen, die in den Computersystemen von elloha.com aufbewahrt werden, werden unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt und gelten als Beweis für Mitteilungen, Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien. Der Kunde wird darüber informiert, dass seine IP-Adresse zum Zeitpunkt der Buchung erfasst wird.
13. Höhere Gewalt
Unter höherer Gewalt verstehen wir jedes Ereignis, das außerhalb der Kontrolle der Parteien liegt, das sowohl unvorhersehbar als auch unüberwindbar ist und den Kunden oder den Betrieb daran hindert, alle oder einen Teil seiner Verpflichtungen aus dem Vertrag zu erfüllen, wie dies in der Regel von der Rechtsprechung der französischen Gerichte anerkannt wird. Jede Partei kann der anderen gegenüber nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen auf höhere Gewalt zurückzuführen ist. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass höhere Gewalt die Erfüllung der gegenseitigen Verpflichtungen der Parteien aussetzt und dass jede Partei die Kosten der daraus entstehenden Aufwendungen trägt.
14. Streitschlichtung
Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen dem französischen Recht.
15. Vollständigkeit
Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Verkaufsbedingungen des vom Kunden reservierten Tarifs und der Reservierungsbeleg oder die Anfrage drücken alle Verpflichtungen der Parteien aus. Die Dokumente, die die vertraglichen Verpflichtungen zwischen den Parteien begründen, sind in absteigender Reihenfolge der Reservierungsbeleg oder die Anfrage (einschließlich der besonderen Bedingungen des reservierten Tarifs) und diese Allgemeinen Bedingungen. Im Falle von Widersprüchen zwischen dem Buchungsbeleg und den allgemeinen Bedingungen gelten für die betreffende Verpflichtung ausschließlich die auf dem Buchungsbeleg erscheinenden Bestimmungen. Die vorliegenden allgemeinen Internet-Verkaufsbedingungen können vom Betrieb jederzeit geändert und/oder ergänzt werden. In diesem Fall wird die neue Version der allgemeinen Internet-Verkaufsbedingungen vom Betrieb online gestellt. Mit der Einstellung ins Internet gilt die neue Fassung der Internet-AGB automatisch für alle Kunden.

Newsletter

Erhalten Sie Nachrichten und Sonderangebote per E-Mail